projects

Tuned City presentation at KUMU, Tallinn

 

Symposium: Sound and public space
30.10.2013 / 11:00 – 17:00
[…] Urban space and sound: John Grzinich will introduce Tuned City, which has been held in different cities of Europe since 2008 and in Tallinn in 2011. Mapping connections between the built environment and sound, it pays attention to sounds that we usually do not consider to be important, sounds that don’t seem „interesting“ or seem to be just background noise. But once they are noticed we actually sense our surroundings differently. Besides „amplifying“, the project experiments with what kind of sounds can be added, and how we can use the city as an instrument. Besides raising the awareness of city soundscapes, it explores how other fields can use the outcomes of such projects as Tuned City, and what the sound artist’s point of view offers to urbanists, architects etc. […]

The Symposium is part of the large scale exhibition „Out of Sync. Looking Back at the History of Sound Art
http://kumu.ekm.ee/en/syndmus/out-of-sync-looking-back-at-the-history-of-sound-art/

projects

tuned city presentation at mutek mexico

MUTEK_LAB – CREATIVITY IN THE PUBLIC SPACE
international symposium in the frame of MUTEK_MX at Centro de Cultura Digital, Mexico City

Monday 30th Sept 2013
SOUND & SPACE/CITY/URBAN ENVIRONMENT 3.30 – 3.45pm
Introduction by Carsten Stabenow, initiator and artistic director, Tuned City, Berlin

CASE STUDY 3: TUNED CITY (3.45-4.15pm)
Presentation of the Tuned City platform & projects – the relation between sound & space/city/urban environment, the research and methods of mediation, how to translate to an audience and into the design of public policies.

PANEL 1: Architecture, sound & new technologies in the future city (4.15-5.30pm)
Building audiences, mediating, mixing fields, and blurring the limits of the art fields. How to collaborate with local institutions, with their infrastructures, to try to make things change from the very inside?
Modetator: Carsten Stabenow, Tuned City, Berlin / Speakers: Martin Craciun, Soco Festival, University Montevideo / Abel Perles, Productora, Mexico DF / Natalia Britos, Museo universitario el Chopo

http://www.mutek.mx/mutekmx/mutek_lab/

projects

new edition of radio emission framework:afield by felicity ford and valeria merlini

Listen to the new edition of radio emission framework:afield by felicity ford and valeria merlini in collaboration with students from RITS school of arts.
During the workshops in March, Felicity Ford and Valeria Merlini worked with students from R.I.T.S to explore the sonorities of Brussels in advance of the main Tuned City Festival. This workshop involved exploring the sites where Tuned City will take place, and practising a variety of listening techniques adapted from R Murray Schafer, Pauline Oliveros and CRESSON. The workshop emphasis lay on establishing an imaginative and appreciative listening-focussed investigation of the city, and the outcome was a series of experimental shorts, reflecting the students’ engagement with experimental documentation techniques. This work celebrated some of the sounds of Brussels in advance of the festival in June. This first workshop in March also lead to the production of a radio show for framework:afield, which celebrates students’ sonic discoveries of Brussels and conveys an ephemeral impression of the city in sound and which will air as part of the framework:afield broadcast schedule on Friday, 21st June, 01:00, Brussels, on Radio Campus 92.1fm.

http://www.frameworkradio.net/2013/06/425-2013-06-16/

projects

TC Brussels 2013!

Tuned City Brussels – co-organised by Q-O2, workspace for experimental music and sound art is starting in collaboration with Sint Lucas ArchitectuurErasmus Hogeschool RITS/Radio, Sint Lukas Transmedia, a.pass and La Cambre (ENSAV) option Espace Urbain, with a series of lecture-events, artistic presentations, mini-residencies, university projects and workshops over the first half year. (see PRE-EVENTS) Those will be followed by an international four day festival from June 27th-30th mixing a conference with artistic  realisations such as concerts, walks, installations and interventions in situ. Looking forward to see you in Brussels!

projects

4’33“ flashmob

30. Dezember 2012  15:00
Berlin, Alexanderplatz    (Treffpunkt: Weltzeituhr)
initiiert von Florian Tuercke (D)
Bitte mitmachen!!

über den Flashmob
2012 war das Jahr von John Cages hundertstem Geburtstag. Die musikalischen und philosophischen Errungenschaften dieses herausragenden Komponisten wurden in diesem Jahr rund um die Welt mit Festivals, Performances, Ausstellungen und Publikationen gefeiert. Der 4’33“ flashmob soll einen würdigen Abschluss des John Cage Jahres bilden und lädt ein zur Teilnahme! Weitere Informationen und Anweisungen hier: http://floriantuercke.net/news.html

über 4’33“
Die Komposition wurde 1952 von Davis Tudor (Piano) uraufgeführt. Obwohl sie oft als „vier Minuten dreiunddreißig Sekunden Stille“ bezeichnet wird, hat die Komposition wenig mit Stille zu tun. Vielmehr setzt sich der musikalische Inhalt aus all den Geräuschen zusammen, die auftreten, während ein Musiker (oder ein Orchester) nicht spielt.

projects

Opening Tvísöngur by Lukas Kühne

Tvísöngur” von Lukas Kühne Eröffnung
5. September 2012 / 17.00 / am Berghang über der Stadt Seydisfjördur / Ost-Island

“Tvísöngur” ist eine Betonkonstruktion – 5 sphärische Raumvolumen in Höhen zwischen 2 und 4 Metern auf einer Grundfläche von mehr als 30qm. Jede Kuppel besizt ihre eignene Resonanzfrequenz die mit der traditionellen Isländischen 5-Ton-Hamonie korrspondiert und diese Töne auf natürliche Weise verstärkt. Read further in english >>>

projects

Im Archipel at KOW Berlin

Arno Brandlhuber Im Archipel
featuring BUG by Mark Bain
produziert von Tuned City 2008

08.09.2012 – 21.10.2012 / Eröffnung 7. September 2012, 20:00 / KOW Berlin / Brunnenstrasse 9, D-10119 Berlin

Brandlhuber ist eine der interessantesten Stimmen im derzeitigen Stadtplanungsdiskurs. Seine Zusammenarbeit mit Mark Bain für Tuned City 2008 resultierte in einer permanenten Installation, welche mit Hilfe von seismischen Sensoren das Gebäude akustisch transparent machte.
Im Rahmen der aktuellen Personalausstellung werden die Klänge diese funktionalen Organismus und seines direkten sozialen Umfeldes in die Kellerräume zurückgespielt, welche geflutet in den Urzustand der Investruine von 2008 zurückverwandelt werden.

Aus der Ausstellungsbeschreibung:Die Gestaltung sozialer Beziehungen durch Gebautes (= Architektur und Stadtplanung) hat einen eindeutigen Trend: Homogenisierung. Städtischer Lebensraum, der einmal gemeinsam geteilt wurde oder der sich künftig hätte teilen lassen, wird heute in sozialdarwinistische Nischen zergliedert. Auf klar nach Einkommensklassen gestaffelten Stadtinseln versammelt sich seinesgleichen mit seinesgleichen. In  Berlin, wo urbane Heterogenität einmal kennzeichnend war (und sogar Wahrzeichen wurde), zeigt sich die Reorganisation von Stadt besonders deutlich als gezielte Umverteilung der Teilnahme am gesellschaftlichen Leben: Das Zentrum der Hauptstadt besetzt eine betuchte Klientel rings um neue Prestigewohnanlagen und treibt alle, die nicht mehr mitbieten können oder wollen, in Aussenbezirke. Soziale Archipele entstehen, neue Städte in der Stadt, sie alle ähnlich homogen organisiert: hier die Hartz IV-Empfänger, da eine Künstlerszene, woanders ein Migrantenviertel.

Continue Reading „Im Archipel at KOW Berlin“

projects

radio aporee ::: MariborMaps

30. 08. 2012 / 20:00 / KIBLA, Ulica kneza Koclja 9 / Maribor, Slovenien
Udo Noll (Berlin/Köln) und Patrick McGinley (Tartu/Estonia) sprechen mit Carsten Stabenow (Berlin) über das MariborMaps Projekt.

radio aporee ist eine Plattform für die künstlerische Untersuchung von Konzepten und Praktiken in Bezug auf Klang, Ort und ihren räumlichen Bedingungen. Die Begriffe Peripherie und Resonanz bilden dabei die Orientierungspunkte sowohl in einem klang/räumlichen Sinn als auch bezogen auf soziale und kommunikative Gegebenheiten. Peripherie kann räumliche als auch qualitative Differenzierung bedeuten, eine Bewegung weg von einem Zentrum hin zu den Rändern. Gleichzeitig bildet jede bewusste Wahrnehmung Peripherien, deren Zentrum das wahrnehmende Ich nicht verlassen kann. Resonanz bildet zwei Pole: antwortet ein Ort oder ein Gegenüber auf unsere Anwesenheit und Ansprache, oder bleibt es stumm? Treten wir in eine anregende Wechselbeziehung mit der umgebenden Welt oder bleibt der Zugang verschlossen? Field recordings als Mittel und Methode der Annäherung an Orte und Situationen können als kommunikative Beziehung verstanden werden: der aufgezeichnete Klang ist im besten Fall eine Antwort auf die Fragen, die unsere Suche und Annäherung im Grunde darstellt. Resonanz ist darin der Glücksfall eines In-Kontakt-Seins mit Raum und Welt. Das bewusste Hören wird dabei verstanden als Schlüssel und Zugang zu einer intensivierten Wahrnehmung und Erfahrung der uns umgebenden Welt.

http://aporee.org/maribor

 

AS WE SPEAK ist ein Projekt des Goethe-Instituts im Rahmen der Europäischen Kulturhauptstadt „MARIBOR 2012“
http://www.aswespeak.eu

projects

Klang Orte Berlin / Berlin Sonic Places

Das von Peter Cusack im Rahmen seines Aufenthaltes als Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD initiierte Projekt Klang Orte Berlin/Berlin Sonic Places untersucht das Verhältnis und die Bedeutung von Stadtlandschaft/Stadtentwicklung und Klang. Von Juni bis September 2012 konzentriert es die Aktivitäten verschiedener Interessensgruppen – Künstler, Musiker, Architekten, Stadtplaner, Soziologen, Stadtverwaltungsmitarbeiter und schafft an drei Tagen eine nicht nur lokale Öffentlichkeit für diskursive und künstlerische Projekte im Stadtraum. Drei thematische Module an drei exemplarischen Orten – Pankow/Prenzlauer Berg, /Wasserstadt – Rummelsburg/Stralau und Flughafen Tempelhof werden das Potential der raumbildenden und kommunikativen Eigenschaften von Klang als Werkzeug und Mittel urbaner Praxis untersuchen. In der Schnittmenge der Disziplinen wird ein Dialog angeregt, der den komplexen Raum-Klang-Beziehungen und Wechselwirkungen in der städtischen Landschaft nachspürt und dabei Strategien und Methodiken, Möglichkeiten und Potentiale der Klangarbeit im künstlerischen und praktischen Kontext aufzeigt und erprobt. Im September werden auf der Ars Electronica 2012 in Linz die Ergebnisse der drei Berliner Forschungsstationen und die Zusammenarbeit von Peter Cusack mit Sam Auinger und seinen Studenten der Sound Studies der UDK Berlin umfangreich präsentiert.

Klang Orte Berlin/Berlin Sonic Places knüpft an den 2008 mit dem Projekt Tuned City in Berlin begonnenen Diskurs an und wird diesen in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Sound Studies der UDK und zahlreichen lokalen sowie internationalen Aktiven fortschreiben. Das Projekt wird realisiert von dock e.V In Zusammenarbeit mit dem Berliner Künstlerprogramm des DAAD.
Check the program: http://sonic-places.dock-berlin.de

projects

urbane hörräume – bonnhören

28.6.2012 / 19h / foyer bonner kunstverein
bonn hoeren — stadtklangforum 3/2012

»urbane hörräume«
vortrag von dr. trond maag [zürich/oslo]
die art und weise, wie wir städte und landschaften planen und organisieren, entscheidet nicht nur darüber, wie wir die entsprechenden räume visuell erleben, sondern auch darüber, wie wir sie akustisch wahrnehmen. die fortschreitende entwicklung der städte und landschaften und unser bedürfnis nach ruhe und mobilität verlangen nach neuen methoden zur planung von klingender umwelt und nach besonderen kompetenzen für die gestaltung von urbanen räumen. denn der stadtklang darf nicht (mehr) dem zufall überlassen werden. wie gelangen wir im nebeneinander urbaner stimmen zu akustisch bewusst gestalteten, zusammenhängenden stadträumen mit hoher aufenthaltsqualität?

im anschliessenden gespräch:
andreas oldörp [stadtklangkünstler bonn 2012]
trond maag [stadtforscher zürich/oslo]
carsten stabenow [tuned city berlin]
moderation: raoul mörchen

das gespräch wir aufgezeichnet und gesendet auf wdr3

http://www.bonnhoeren.de/?page_id=2023

projects

Concrete Construction of the Year in Estonia – ‘Cromatico’ sound sculpture

On a national thematic Concrete Day, the Concrete Association of Estonia announced today winners of ‘The Concrete Construction of Year 2011’ Award at an seminar event held in the Tallinn University of Technology.

Concrete Construction 2011 in Estonia is ‘Cromatico’ sound sculpture, located on the Tallinn Song Festival Grounds.
Grand Prix Award of the competition was granted to sculptor Lukas Kühne from Germany.
Constructor Award – Andrei Kervališvili, Nordecon Betoon OÜ, Builder Award – Nordecon Betoon OÜ, Concrete Supplier Award – HC Betoon AS.

‘Cromatico’ is a visualisation of chromatic musical scale. It consists of 12 concrete chambers (which illustrate one octave of the black and white piano keys). Each chamber of the concrete band shell reverberates in a different pitch.

According to the sculptor, the ‘Cromatico’ project was realised for The European Capital of Culture Tallinn 2011 in cooperation with an international culture platform Tuned City (tunedcity.net), Architect, Rosario Nuin und Embassy of the Federal Republic of Germany Tallinn.
Continue Reading „Concrete Construction of the Year in Estonia – ‘Cromatico’ sound sculpture“

projects

tuned city on the radio

The tuned city tallinn edition of framework:afield is done and ready to be aired! Felicity Ford and Valeria Merlini (with the participants of the framework radio: documentation and production workshop, which took place in july 2011 as part of the tuned city tallinn festival in estonia) have done an amazing job distilling their work down to one hour of radio. The show will premier as the last new edition of framework for 2011, sunday, dec 18th, at 11pm gmt, on resonance 104.4fm in London. It will then air throughout the week on the following schedule:

– sunday, 11pm, london, uk on resonance 104.4fm
– tuesday, 12:30pm, south devon, uk on soundartradio 102.5fm
– wednesday, 2am, thessaloniki, gr on cooradio
– wednesday, 3am, lisbon, pt on radio zero
– thursday, 7pm, lisbon, pt on radio zero
– friday, 1am, brussels, be on radio campus 92.1fm
– saturday, 11am, new york state, us on wgxc 90.7fm

The show will also podcast and stream-on-demand permanently from the framework website. please tune in, and please spread the word!
http://www.frameworkradio.net/2011/12/356-2011-12-18/

Many thanks to Felicity and Valeria, and to the workshop participants: Daniel Allen, Lewis McGuffie, Kadi Pilt, and Kaisa Sammelselg and of course Patrick McGinley who initiated the workshop and is the man behind framework!

projects

Site of Sound #2

Site of Sound Vol. 2 edited by Brandon Labelle and Claudia Martinho aims to address contemporary work being done in the cross-over between sound and architecture. The anthology brings together new research and writing that charts out the theoretical implications and consequences for artistic and spatial discourses, while documenting contemporary projects that come to occupy and define a sonic-spatial territory.

We are especially happy as the cover shows the Seaplane Hangar in Tallinn around wich the initial Tuned City event in Tallinn 2010 took place. The book contains a very nice documentation of the installation Crescents by Raviv Ganchrow. Next to that you can find many participants of Tuned City in that volume.

With contributions by Justin Bennett, Usman Haque, David Schafer, James Webb, Edwin van der Heide, Raviv Ganchrow, Jodi Rose, Nigel Helyer, Michael Gendreau, Jean-Paul Thibaud, Tao G. Vrhovec Sambolec, Oliver Laric, David Stalling / Anthony Kelly, Romano, Natasha Barrett / Birger Sevaldson, Scott Arford / Randy Yau, Riccardo Benassi, Carrie Bodle, Jenny Pickett / Julien Ottavi, Pascal Broccolichi, Jacob Kreutzfeldt, Joaquín Gutiérrez Hadid, Franz Pomassl & Björn Quiring.

With accompanying CD of related audio. http://www.errantbodies.org/siteofsound2.html

projects

sonic impressions from the festival

7. July 2011 – opening

8. July 2011 – first conference day

9. July 2011 – second conference day

10. July 2011 – third conference day

and 3 words about tuned city…

The participants of the framework radio – documentation and production workshop held within the framework of Tuned City Tallinn have been gathering recordings and interviews throughout the opening celebration and the first two days of the main program. The result are audio highlight sequences. For listening please press the links above.

framework radio – documentation and production
with Felicity Ford (UK) and Valeria Merlini (IT / D)
on behalf of framework radio, Patrick McGinley (US / EE)

projects

July 10th / Ankersmit performing at Cromatico

This afternoon Thomas Ankersmit gave an acoustic saxophone performance at Cromatico installation by Lukas Kühne located at Laulauväljak – Song Festival Ground

Within the world of acoustic instruments, the saxophone remains unique in that it is both extremely directional and very close in timbre to the human voice. As an autodidact saxophonist, Thomas Ankersmit has learned to augment these characteristics with his own microtonal sound-palette. Adapting the possibilities of his instrument to the conditions of the respective sites–the Soviet-era Linnahall lobby and Lukas Kühne’s Cromatico sculpture in the Song Festival Grounds–Ankersmit aims at making the listeners aware of the space around them and unlocking its sonic peculiarities.